PartyKleider für gehobene Verbindlichkeiten

Rücksichtslose Männer beschweren sich oft, dass Frauen zu lange dauern, um sich für eine Nacht auszurüsten. Aber das ist natürlich der Fall. Die Jungs müssen nur auf einem Anzug zu rutschen, während die Mädchen haben ihre Haare zu tun, wenden ihre Make-up und finden Sie das richtige Kleid. Ein Grund, warum Frauen manchmal kämpfen, wenn es um das Kleid kommt, ist, dass sie nicht sicher sind, was von ihnen erwartet wird. Bei der Teilnahme an einem gesellschaftlichen Ereignis, zum Beispiel gibt es oft eine Kleiderordnung. Lassen Sie uns einen Moment Zeit nehmen, um sie zu überprüfen.

party-kleid

Schwarze Krawatte

Eine schwarze Krawatte Angelegenheit ist die formale gesellschaftliche Zusammenkunft. Männer werden erwartet, Tuxedos zu tragen, während Frauen zwischen Cocktailkleidern, formalen Kleidern oder langen Kleidern wählen können. Es gibt auch weiße Krawatte Angelegenheiten, die ebenso formal sind. Der einzige Unterschied ist, dass die Männer weiße Fliegen anstelle von schwarzen tragen.

Kreative schwarze Krawatte

Eine kreative schwarze Krawatte laden die Gäste die Wahl des Kleides unten ein Stückchen ein. Männer können schwarze Anzüge statt Smoking und Frauen tragen können, tragen kürzere Kleider oder Abend trennt.

Semiformal

Wie der Name schon sagt, sind die Gäste nicht erwarten, dress up für semi-formalen Angelegenheiten. Abendessen oder Cocktailpartys mit engen Freunden und Bekannten sind in der Regel halb-formal. Männer sollten dunkle Anzüge tragen und Frauen können Cocktail oder Partykleider tragen. Berufsfrauen tragen manchmal dressy Anzüge zu halb-formal Ereignissen.

Geschäftsformal

Die Dress-Code für Business-formal ist das gleiche wie semi-formal für die Jungs, aber die Mädchen werden erwartet, um in maßgeschneiderte Anzüge oder lange Kleider anziehen.

Abendkleidung

Die Standard-Cocktail-Party hat keine gut definierte Kleiderordnung. Die Jungs in der Regel kleiden sich in dunklen Anzügen und die Frauen tragen Partei Kleider.

Informell

Wenn eine Einladung fordert eine lockere Dresscode, bedeutet es oft, dass Männer einen Mantel und Krawatte tragen sollten und Frauen sollten tragen kürzere Kleider. Mehr als oft nicht, sind Casual Affairs in den wärmeren Monaten statt, wenn Kleider oder formelle Kleidung wäre schrecklich unangenehm.

Da die Kleiderordnung für die Mädchen komplizierter ist, bedarf es weiterer Untersuchungen. Eines der verwirrendsten Dinge über Abendkleider für Frauen ist die ziemlich breiten Definitionen. Jeder weiß, zum Beispiel, was ein Smoking ist. Aber was ist mit einem Cocktailkleid, einem Abendkleid oder einem Partykleid?

Wieder einmal werden diese Kleider durch die Formalität des Ereignisses definiert. Das formale Kleid ist das Abendkleid. Der Unterschied zwischen dem Kleid und den beiden anderen ist, dass es länger ist und dass es oft aus schwereren, luxuriöseren und teuren Stoffen besteht. Ein Abendkleid ist in der Regel aus Satin, Seide, Samt oder Chiffon gemacht. Sein Saum kann von Teelänge und Ballerina bis in voller Länge Kleider reichen. Abendkleider sind weit mehr zugänglich als Ballkleider, da sie in jeder Silhouette, einschließlich A-Linie, Trompete, Hülle, Reich und Meerjungfrau erhältlich sind. Sie können Halfter, Riemen oder Ärmel haben. Abendkleider sind bei schwarzen Krawatte und weiße Krawatte Veranstaltungen getragen, während Ballkleider sind offensichtlich nur zu Bälle getragen.

Cocktailkleider wurden speziell für semi-formalen Angelegenheiten geschaffen. Die Länge des Kleides variiert stark. Einige Cocktailkleider sind eher aufschlussreich, mit einem Saum, der knapp über den Knien fällt und andere fallen den ganzen Weg zu den Knöcheln. Die häufigste Länge für ein semi-formales Kleid heißt Teelänge, die etwa zwei Zentimeter über den Knöcheln. Ballerina Länge Kleider sind ein wenig länger, wie sie tatsächlich erreichen die Knöchel.

Kürzere Cocktailkleider werden häufig an den gehobenen Vereinen oder an den mehr beiläufigen Get-together gesehen. Diese Kleider waren bekannt als ‚am späten Nachmittag‘ Zahlen, bevor Cocktailpartys wurde all die Wut in den 1950er Jahren. Sie wurden auch „frühen Abend tragen“ genannt, da Frauen oft tragen sie zum Abendessen oder eine lokale sprechen leicht oder Salon.

Was ist ein Partykleid? Nun, ein Partykleid kann eine der oben genannten. Cocktailkleider, Abend-und Ballkleider sind alle offiziell Partei Kleider. Einige werden zu formalen Parteien getragen, während andere zu halb-formalen und zufälligen Angelegenheiten getragen werden.

Moderne Stile

Das kleine schwarze Kleid ist wohl das beliebteste Partykleid der Modegeschichte. Es ist flirty, Spaß und erschwinglich. Wegen seiner eleganten Schlichtheit ist das kleine schwarze Kleid für jeden halb-formalen Anlass perfekt.

Ein-Schulter Kleider toe die Linie zwischen semi-formal und formale Kleider. Abhängig von der Saumlinie und dem Material, können sie ein wenig von beiden sein. Der Stil ist sehr beliebt bei jüngeren Frauen, die ein wenig Haut in einer reservierten und elegante Weise zeigen wollen.

Perlen Cocktailkleider können von Frauen aller Altersgruppen getragen werden. Obwohl sie zweifellos auf der beiläufigen Seite sind, sind sie ziemlich bequem und schmeichelhaft für die meisten Abbildungen. Das Perlenkleid ist eigentlich sehr beliebt für weniger formelle Hochzeitszeremonien.

Am Ende des Tages sollten Partei Kleider Spaß machen. So wichtig Kleidercodes auch sein mögen, sie sollten niemals in den Genuss kommen. Es ist eine Party, nachdem alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.